Wie alles begonnen hat ...

Die Ortsgruppe wurde im Jahr 1983 von Dieter Beck (damals Diensthundeführer der Polizei) und weiteren Hundesportfreunden gegründet. Die OG hieß damals OG Rheinböllen und Umgebung. Ziel war es unter anderem, Diensthunde für den Polizeidienst auszubilden. Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre unsere intensive Auseinandersetzung mit der Arbeit im klassischen Schutzhunde- Sport.

Im Jahr 2004 beschlossen die Ortsgruppe Rheinböllen und die Ortsgruppe Soonwald aus Seibersbach zukünftig gemeinsame Wege zu gehen. Im Jahr 2005 wurde diese Fusion durch den Hauptverband offiziell anerkannt und seither heißen wir OG Rheinböllen- Soonwald. Wir haben uns dann entschlossen ,das Vereinsgelände in Seibersbach auf Grund fehlender Unterstützung der Ortsgemeinde aufzugeben. Seither ist der gemeinsame Übungsplatz Rheinböllen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Verantwortlichen der Stadt Rheinböllen für die stete Unterstützung und hervorragende Zusammenarbeit!

Der Verein hat immer hervorragende und erfolgreiche Ausbilder und Züchter in seinen Reihen gehabt, und hat diese bis heute. So waren Vereinsmitglieder immer wieder bei Deutschen Meisterschaften, Landesausscheidungen, Jugendmeisterschaften und Pokalkämpfen erfolgreich.


Unser Vereinsheim in Rheinböllen
Unser Vereinsheim in Rheinböllen

In den Jahren 2008, 2009 und 2010 nahmen Jugendliche der OG an den Jugendmeisterschaften in Rheinland-Pfalz erfolgreich Teil. 2010 qualifizierte sich SUSANN ZIESCHE für die Deutsche Jugend und Juniorenmeisterschaft. Sie belegte mit der Mannschaft den 5. Platz! 

Dieser Erfolg soll beispielgebend für die Tradition des Rheinböller Vereines sein, und reit sich ein in eine lange, erfolgreiche Arbeit.